News
Wie wir leider regelmäßig der Presse entnehmen, ertrinken in Deutschland häufig Kinder aufgrund fehlender Schwimmfähigkeit. Jedes einzelne Opfer ist eines zu viel. Deshalb unterrichten wir an der Grundschule Heilbronn-Biberach nicht nur laut Lehrplan ein Jahr Schwimmen in der gesamten Grundschulzeit. Bei uns werden die Kinder in allen vier Grundschuljahren intensiv im Schwimmunterricht in Kleingruppen gefördert. Da es für dieses Angebot keine zusätzlichen Lehrerstunden gibt, freuen wir uns über die Unterstützung durch Spenden für zusätzliche Schwimmlehrkräfte.
Ein weiteres Schuljahr wurde zum Jahreswechsel die Finanzierung zu unserem Projekt gesichert. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei der Firma Hopfengärtner, die durch ihre äußerst großzügige Spende beinahe den ganzen Jahresetat für zusätzliche Schwimmlehrkräfte stemmt. Weitere Unterstützung erhielten wir von den Firmen & Privatpersonen Marbach, Weilbacher und Conrad  ebenso wie durch die fleißige Abstimmung der Eltern beim Spardaimpuls-Wettbewerb.
Vielen Dank!


Wenn die ersten Fröste knistern
in der Schule und am Hof,
geht ein Raunen und ein Flüstern
gar durch alle Klassen los,
ein Gekicher und Gebrumm,
ringsherum.

Eine Klasse lernt Gedichte,
alle anderen hörn ihr zu,
aus Schülern werden Wichte,
flüstern freudig: Gebt doch Ruh!
Backen- und Basteln- jetzt wirds´ Zeit,
letzten Mittwoch – wars´ soweit.

Viele Stunden an dem Tage
wurd´ gebastelt und geschmückt
in den Klassen, ohne Frage
jedes Kind mit Hilf´ beglückt.
Auch das Backen war ein Hit-
viele Eltern halfen mit.

Was der Tag uns hier bedeutet,
ist nicht nur den Kindern klar,
Adventszeit ist eingeläutet,
das machen wir jetzt jedes Jahr.
- ein Schulkind in Biberach zu sein:
ja, das ist fein!

Das B&B-Team mit herzlichem Dank an alle Helfer!

    





 
An der Grundschule Biberach gibt es im zweiten Jahr den „Ernährungsführerschein“ als Angebot im Atelierunterricht.
Eine ganz besondere Unterrichtseinheit erlebten die Kinder beim Besuch der Stadion-Gaststätte Biberach. Statt der Schulküche verlagerte sich der Unterricht in die Großküche. Die Kinder staunten, als sie die großen Töpfe, den „begehbaren Kühlschrank“ (= Kühlraum), den Lagerraum und die riesige Geschirrspülmaschine besichtigen durften.
Frau Merz erklärte, wie große Mengen Salat in der Salatschleuder getrocknet werden und jedes Kind durfte es einmal probieren.
Die Kinder stellten viele Fragen und erfuhren, dass Kartoffeln und Zwiebeln aus heimischen Betrieben verarbeitet werden und die Saucen nicht aus dem „Päckchen“ kommen, sondern aus frischen Zutaten hergestellt werden.
Aber nicht nur die Theorie sondern auch die Praxis kam nicht zu kurz. So durften die Kinder unter Aufsicht von Koch „Mike“ Springer Zwiebeln braten, Kräuter sortieren und – was am allerbesten ankam – Sauerbraten vakuumieren.
Die Zeit verging viel zu schnell und wir bedankten uns bei Frau Merz, Herrn Zimmermann und Herrn Springer für den interessanten Einblick in die Gastronomie.

             
Förderwettbewerb SpardaImpuls der Sparda-Bank

Die Grundschule Biberach und der Förderverein der Grundschule haben sich für den Förderwettbewerb SpardaImpuls mit dem Schwimmprojekt „Jedes Kind kann schwimmen lernen“ beworben und wurden auch als Teilnehmer ausgewählt. Durch das Projekt sollen zusätzliche Schwimm-Lehrkräfte finanziert werden, damit in der Grundschule Biberach jedes Schulkind 1x wöchentlich Schwimmunterricht haben kann und parallel zum Unterricht Nichtschwimmerkurse angeboten werden können.

Um die Förderung zu bekommen, muss nun für unser Projekt abgestimmt werden, dieses können Sie vom 13. November 2018 bis 10. Dezember 2018 kostenlos machen. Die Abstimmung für unser Projekt kann online unter www.spardaimpuls.de erfolgen. Dazu auf Abstimmen klicken und in das Suchfeld „Biberach“ eingeben, danach auf Grundschule Heilbronn-Biberach klicken und schon können Sie Ihre drei Stimmen für uns abgeben.

Bitte stimmen Sie für unser Projekt, sagen es weiter und helfen Sie mit, dass jedes Kind an unserer Schule schwimmen lernen kann. Denn Schwimmen können, rettet leben.

Der Förderverein der Grundschule
Zur feierlichen Pflanzung von 17 Lebensbäumchen sangen 35 Chorkinder voller Elan unter der Leitung von Frau Bühler beim Altböllinger Hof. Die Lebensbäumchen-Familien und Chorkinder-Eltern erfreuten sich gleichermaßen an den, eigens für den Anlass, einstudierten Liedern. Doch was genau hat es mit der Aktion auf sich?

Die Aktion „Heilbronner Lebensbaum“ wurde von der Bürgerstiftung bereits vor zwei Jahren initiiert und soll dazu beitragen, dass junge Menschen, die ihre Wurzeln in Heilbronn haben,  sich ihr Leben lang mit ihrer Heimatstadt verbunden fühlen.  Eltern, Großeltern, Paten, Verwandte oder Freunde können einem in Heilbronn geborenen und wohnhaften, bis zu 6 Jahre alten Kind einen Lebensbaum schenken. Jedes Bäumchen bekommt eine Plakette mit Namen und Geburtsdatum des Kindes und kann von den Familien in jedem tragenden Jahr geerntet werden.

Doch zunächst mussten die Bäumchen, im Rahmen des feierlichen Festaktes, von den Familien gepflanzt und gewässert werden. Nebst dem fröhlichen Chor-Gesang wurden schön dekorierte Obstspieße zur Stärkung angeboten, die bereits im Vorfeld von Frau Köhler-Leiß mit den Schülerinnen und Schülern des Ernährungs-Ateliers an der Schule zubereitet wurden.

Herzlichen Dank an alle mitwirkenden Kinder & Lehrkräfte.
Sabine Görmez
Schulleitung